Download PDF by Peter Fischer: Arbeiten im virtuellen Zeitalter: Den Arbeitsplatz neu

By Peter Fischer

ISBN-10: 332282747X

ISBN-13: 9783322827470

ISBN-10: 3322827488

ISBN-13: 9783322827487

Peter Fischer, Jahrgang 1946, promovierter Volkswirt, lebt als freiberuflicher Unternehmensberater in Bremen. Er ist der Autor mehrerer Bücher und Artikel zu den Themenkreisen "Virtuelles Unternehmen" und "Selbstangestellte". Ferner veröffentlicht er regelmäßig Beiträge in der Süddeutschen Zeitung und in der Hannoverschen Allgemeinen.

Show description

Read Online or Download Arbeiten im virtuellen Zeitalter: Den Arbeitsplatz neu denken PDF

Best german_3 books

Get 100 Jahre Produktionstechnik: Werkzeugmaschinenlabor WZL der PDF

Ein Buch zum 100-jährigen Bestehen des Laboratoriums für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen, kurz Werkzeugmaschinenlabor (WZL) genannt. Ausführlich beschreibt es die Entwicklungsgeschichte von der kleinen Versuchswerkstatt im Keller zu einem der größten und leistungsfähigsten Hochschulinstitute in Europa.

Professor Dr.-Ing. Dieter Nelles, Dr.-Ing. habil. Christian's Elektrische Energietechnik PDF

Die elektrische Energietechnik ist ein sehr breites Wissensgebiet, das sich mit der Erzeugung, Übertragung und Anwendung der Elektroenergie befasst. Einzelne Teilaspekte werden eingehend in der Literatur behandelt. Das vorliegende Buch bringt eine zusammenhängende Darstellung der energietechnischen Grundlagen und geht auf die wichtigsten Betriebsmittel, ihren konstruktiven Aufbau, aber vor allem auf ihr Klemmenverhalten ein.

Read e-book online Organisation in der Produktionstechnik: Konstruktion PDF

Der 2. Band vermittelt die Grundkenntnisse über den Aufbau und die enterprise des Produktionsbereiches Konstruktion sowie die dort auszuführenden Aufgaben. Neben grundlegenden Methoden, die in der Konstruktion Anwendung finden, werden Maßnahmen und Hilfsmittel für eine rationelle Bearbeitung der unterschiedlichen Aufgabenkomplexe vorgestellt.

Additional resources for Arbeiten im virtuellen Zeitalter: Den Arbeitsplatz neu denken

Sample text

Wahrscheinlich nicht der arbeitslose ehemalige Werftarbeiter oder der wegrationalisierte Handelsvertreter. Erst eine neue Generation hat hier wieder eine Chance, ein neues Arbeitsgebiet zu finden - falls die neuen Moglichkeiten durch eine reformierte Ausbildung entsprechend genutzt werden. Das Unbehagen, die Angst,jadie Panik vieler Beschaftigten in dieser Obergangsphase sind so gesehen mehr als verstandlich. Ebenso verstandlich ist, daB der weithin zur Schau gestellte Optimismus einiger deutscher Politiker zur Senkung der Arbeitslosenzahlen nicht tiberall geteilt wird.

Wenn daher der Produktionsfaktor Arbeit relativ zu anderen Produktionsfaktoren teurer wird, dann besteht die Tendenz, ihn auch entsprechend weniger einzusetzen und, soweit moglich, durch Technik zu substituieren. DaB dabei viele Menschen arbeitslos werden und daB dieses gesellschaftlich katastrophale Auswirkungen hat, liegt daran, daB unser Wirtschaftssystem nicht quasi-automatisch geeignete neue Arbeitsplatze schafft. Das System zielt lediglich darauf ab, kostengiinstig zu produzieren. Die gesellschaftlichen Kosten der Arbeitslosigkeit gehen dagegen nicht in die Kalkulation der Untemehmen ein.

Ein Vorteil dieser Arbeitsweise ware deshalb kaum erkennbar gewesen. Diese Situation anderte sich erst, als Daten zunehmend elektronisch erzeugt, verarbeitet, gespeichert und auch tiber das Telefonnetz tibertragen werden konnten. So gesehen ist das Modem, jenes kleine Kastchen, das elektronische Computerdaten in das Telefonnetz einspeist und wieder zurtick wandelt, die zweite, gleichbedeutende Stiitze der elektronischen Arbeitsrevolution. Das Modem ermoglicht es, daB Informationsverarbeiter und -nutzer sich nicht mehr zu den Informationen begeben mtissen, sondem diese zu sich kommen lassen konnen, und zwar im Prinzip aIle, die digitalisiert elektronisch gespeichert sind.

Download PDF sample

Arbeiten im virtuellen Zeitalter: Den Arbeitsplatz neu denken by Peter Fischer


by Richard
4.0

Rated 4.22 of 5 – based on 34 votes