New PDF release: Ideologie und Herrschaftsrationalität:

By Gerhard Wolf

ISBN-10: 3868545360

ISBN-13: 9783868545364

Für die Forschung zur nationalsozialistischen Besatzungspolitik in Polen scheint der Befund eindeutig: Auf einen mit äußerster Brutalität geführten Krieg folgte der von der SS vorangetriebene Versuch, zumindest den annektierten Westen des Landes in einen "Exerzierplatz" rassischer Lebensraumpolitik zu verwandeln, in eine - so Himmler - "blonde Provinz". Gerhard Wolfs examine fördert indes Erstaunliches zutage. Himmlers Pläne stießen bei verschiedenen Institutionen auf erbitterten Widerstand, als durch sie ein großer Teil der polnischen Bevölkerung als "rassisch ungeeignet" deportiert werden sollte, und sie scheiterten schließlich an den lokalen Gauleitern. Deren Selektionsverfahren stellten nicht "Rasse", sondern "Volk" in den Mittelpunkt. Sie zielten mit Verweis auf die - freilich oftmals erzwungene - Bereitschaft der Einheimischen, die deutsche Herrschaft anzuerkennen, auf die Einbindung in die deutsche Volksgemeinschaft. Die Vermutung, in einem nach rassistischen Kriterien organisierten Staat werde sich die Konfliktpartei durchsetzen, die für eine rassistische Politik steht, ist naheliegend - in diesem Fall führt sie jedoch in die Irre.

Inhaltsverzeichnis
Inhalt

Einleitung
Forschungsliteratur
Quellen

"Deutscher Drang nach Polen"
Antipolnische Germanisierungspolitik: auf dem Weg zum deutschen Nationalstaat
Deutsche Minderheiten in Polen als Komplizen und software deutscher Aggression
Revisionismus in der Weimarer Republik
Verkehrte Verhältnisse: Ausgleich mit Polen als Voraussetzung nationalsozialistischer "Lebensraum"-Politik

Entscheidung zum Krieg

Krieg: Projektion der "Lebensraum"-Dystopien auf Polen
Genese der "Lebensraum"-Politik im Krieg
Perpetuierung der Gewalt: Einrichtung der deutschen Besatzungsherrschaft
Neue Grenzen
Reichskommissar für die Festigung deutschen Volkstums
Einrichtung der Zivilverwaltungen

Herrschaftssicherung: Bevölkerungspolitische Stabilisierung des deutschen Besatzungsregimes
Vertreibung und Ermordung potentieller Gegner
Die Nisko-Aktion: gescheiterter Auftakt
Modell Gotenhafen: Etablierung eines Umsiedlungskreislaufs
Durchgriff des Reichssicherheitshauptamtes
Erster Nahplan: Deportation der polnischen Elite
Einbindung der zuverlässigen "deutschen Volkszugehörigen"
Initiativen in den einzelnen Provinzen
Einführung der deutschen Staatsangehörigkeit durch das Reichsinnenministerium

"Lebensraum": Bevölkerungspolitik im Spannungsfeld von rassischer Hybris und Herrschaftsrationalität
Herrschaftsfunktionale Dilemmata rassischer Deportationspolitik
Zwischenplan: Abschiebung von Juden oder Ansiedlung ethnischer Deutscher?
Zweiter Nahplan: rassische Angstphantasien und Arbeitskräftemangel
Kompromissversuch: rassische Musterung von (Zwangs-) Arbeitern
Madagaskar-Plan: dystopische Fluchten
Ausweitung der Deportationen im zweiten Nahplan
Dritter Nahplan: vom Kriegsverlauf überrollt
"Rasse" oder "Volk"? Konkurrierende Entwürfe für eine "deutsche Volksgemeinschaft"
Provinzielle Alleingänge
SS kontra Reichsinnenministerium
Die Macht der Gauleiter

Arbeitseinsatz: Bevölkerungspolitik als Ausbeutungs- und Assimilationspolitik
Zwangsarbeiter für das Deutsche Reich
Scheitern der rassischen Musterungen
Dritter Nahplan, zweiter Teil: Kompromissversuche
Erweiterter dritter Nahplan: endgültiger Kollaps des Umsiedlungskreislaufs
Auflösung der Umwandererzentralstellen
Assimilation
Einführung der Deutschen Volksliste in allen annektierten Gebieten Westpolens
Beschleunigung und Vereinfachung des Selektionsverfahrens
Endgültige Marginalisierung der rassischen Musterungen
Einstellung der Erfassungen

Fazit
Danksagung
Quellen- und Literaturverzeichnis
Archive
Quelleneditionen, Dokumentationen
Zeitgenössische Literatur (bis 1945)
Darstellungen
Personenregister

Biographische Informationen
Gerhard Wolf, Dr. phil., geboren 1972, ist DAAD Lecturer for contemporary German heritage an der collage of Sussex in Brighton/UK.

Rezension
"Gerhard Wolfs exzellente Studie verdeutlicht, wie sehr die nationalsozialistische 'Volkstumspolitik' durch traditionelle Vorstellungen von Zugehörigkeit und Ausschluss geprägt battle. In Überwindung der verkürzten Gegenüberstellung von 'Ideologie' und 'Pragmatismus' zeigt Wolf, dass Politik beides zugleich sein konnte: praktisch und prinzipienfest. Hier wird deutlich, wie ein dynamisches Verständnis der Grenzen, die jene, die dazugehörten, von den anderen trennte, zu einem entscheidenden tool zur Festigung deutscher Herrschaft werden konnte. Diese Herrschaft erfuhr durch das, used to be wir heute in falscher Homogenisierung als 'nationalsozialistische Ideologie' bezeichnen, ihre Legitimation und wurde gleichzeitig durch sie geformt."
Donald Bloxham, collage of Edinburgh

Show description

Read Online or Download Ideologie und Herrschaftsrationalität: Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Polen PDF

Similar world war 2 books

Download e-book for iPad: The Forgotten Highlander: An Incredible WWII Story of by Alistair Urquhart

Alistair Urquhart used to be a soldier within the Gordon Highlanders, captured through the japanese in Singapore. pressured into guide exertions as a POW, he survived 750 days within the jungle operating as a slave at the infamous "Death Railway" and development the Bridge at the River Kwai. accordingly, he moved to paintings on a eastern "hell-ship," his send was once torpedoed, and approximately each person on board the send died.

Download e-book for iPad: Wojtek the Bear: Polish War Hero by Aileen Orr

This can be the inspiring precise tale of 1 of the second one global War's most unique opponents ---- a 500-pound cigarette-smoking, beer-drinking brown bear.

Originally followed as a mascot by means of the Polish military in Iran, Wojtek quickly took on a simpler function, sporting heavy mortar rounds for the troops and happening to play his half as a completely enlisted ‘soldier' together with his personal rank and quantity through the Italian campaign.

After the struggle, Wojtek, besides a few of his Polish compatriots from II Corps, got here to Berwickshire, the place he turned an important member of the local people ahead of for that reason relocating to Edinburgh Zoo. Wojtek's retirement was once faraway from quiet: a effective image of freedom and cohesion for Poles world wide, he attracted a big quantity of media curiosity that exhibits no signal of abating greater than forty five years after his death.

In a longer creation, journalist and historian Neal Ascherson displays at the Polish event within the moment global conflict and provides complete reputation to the Poles' heroic sacrifice and the extreme impression they'd at the international locations during which they served.

The Gestapo: A History of Hitler's Secret Police 1933-45 by Rupert Butler PDF

From its production in 1933 until eventually Hitler's loss of life in may well 1945, somebody dwelling in Nazi-controlled territory lived in worry of a trip from the Gestapo – an abbreviation of Geheime Staatspolizei – or mystery kingdom police. younger or previous, wealthy or bad, not anyone was once past the attentions of a brutally effective association that unfold its malign impression into each nook of Europe within the wake of the all-conquering German defense force.

Download e-book for kindle: Une jeune femme en guerre, Tome 3: Jacques ou les échos by Maryse Rouy

Maryse Rouy sait comme nul autre montrer de quelle façon, dans un will pay en guerre, les désirs intimes et les événements historiques s'entrechoquent, bousculant l. a. vie quotidienne, les manières d'agir, de penser ou de rêver. Ce troisième tome, qui nous fait découvrir un point peu connu de l. a. participation des Québécois à l. a. Seconde Guerre mondiale, émeut profondément et l'intrigue policière qu'il renferme ne cesse de tenir en haleine.

Extra info for Ideologie und Herrschaftsrationalität: Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Polen

Sample text

Zu einem Zeitpunkt, als die deutsche Niederlage – in den Worten Geiss’ – »wirklich für jeden Denkenden offensichtlich war«, blamierte sich der Staatssekretär des Äußeren, Paul von Hintze, gegenüber dem polnischen Vertreter in Berlin, Graf Adam Ronikier, indem er diesem noch am 19. September 1918 offiziell die deutschen Forderungen nach Abtretung polnischen Gebiets eröffnete. «60 Im Wissen um die Vorgänge im Zweiten Weltkrieg, in dem Polen eine für die deutschen Kriegszielplanungen noch bedeutendere Rolle gespielt hatte, erscheint es naheliegend, nach Kontinuitäten zu suchen.

S. 82–116; Kopp, »Arguing the case for colonial Poland«, S. 151. 16 Sauer, Das Problem des deutschen Nationalstaates, S. 431. 17 Ein Schwerpunkt der Auseinandersetzung war die von der Reichsregierung durchgesetzte Säkularisierung des Schulunterrichts. Die aus seiner Sicht nur langsam fortschreitende Assimilation der polnischsprachigen Bevölkerung führte Bismarck in den Beratungen zum Schulgesetz auf die Obstruktionspolitik der katholischen Kirche zurück. 18 Im März 1872 verloren die Kirchen ihre bestimmende Stellung im Schulwesen, die Schulen wurden zu Instrumenten der Germanisierungspolitik.

54 55 49 etwa in der sogenannten Intellektuellendenkschrift vom 8. Juli 1915. Besondere Beachtung verdient auch ein Beitrag Friedrich Meineckes vom 6. Mai 1915, da dieser noch einen Schritt weiter ging und die Vertreibung der preußischen Polen aus Posen und Westpreußen forderte. 58 Als sich am 13. Juli 1915 die Teilnehmer einer interministeriellen Konferenz in der Reichskanzlei einfanden, um die eingegangenen Denkschriften auszuwerten und das weitere Vorgehen festzulegen, war der Meinungsbildungsprozess bereits weit fortgeschritten.

Download PDF sample

Ideologie und Herrschaftsrationalität: Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Polen by Gerhard Wolf


by Christopher
4.1

Rated 4.94 of 5 – based on 3 votes