Lernen in Vertragsbeziehungen : Eine empirische Untersuchung by Björn Eckhard PDF

By Björn Eckhard

ISBN-10: 3834914215

ISBN-13: 9783834914217

ISBN-10: 3834999849

ISBN-13: 9783834999849

Show description

Read or Download Lernen in Vertragsbeziehungen : Eine empirische Untersuchung in der Automobilindustrie PDF

Similar german_3 books

Download e-book for iPad: 100 Jahre Produktionstechnik: Werkzeugmaschinenlabor WZL der by Walter Eversheim, Tilo Pfeifer, Manfred Weck

Ein Buch zum 100-jährigen Bestehen des Laboratoriums für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen, kurz Werkzeugmaschinenlabor (WZL) genannt. Ausführlich beschreibt es die Entwicklungsgeschichte von der kleinen Versuchswerkstatt im Keller zu einem der größten und leistungsfähigsten Hochschulinstitute in Europa.

New PDF release: Elektrische Energietechnik

Die elektrische Energietechnik ist ein sehr breites Wissensgebiet, das sich mit der Erzeugung, Übertragung und Anwendung der Elektroenergie befasst. Einzelne Teilaspekte werden eingehend in der Literatur behandelt. Das vorliegende Buch bringt eine zusammenhängende Darstellung der energietechnischen Grundlagen und geht auf die wichtigsten Betriebsmittel, ihren konstruktiven Aufbau, aber vor allem auf ihr Klemmenverhalten ein.

Download e-book for kindle: Organisation in der Produktionstechnik: Konstruktion by Walter Eversheim

Der 2. Band vermittelt die Grundkenntnisse über den Aufbau und die organization des Produktionsbereiches Konstruktion sowie die dort auszuführenden Aufgaben. Neben grundlegenden Methoden, die in der Konstruktion Anwendung finden, werden Maßnahmen und Hilfsmittel für eine rationelle Bearbeitung der unterschiedlichen Aufgabenkomplexe vorgestellt.

Extra info for Lernen in Vertragsbeziehungen : Eine empirische Untersuchung in der Automobilindustrie

Example text

110 Barney (1990), S. 385. 101 102 21 Die beiden gezeigten Verhaltensannahmen sind verantwortlich für die Existenz des institutionellen Gestaltungsproblems. 111 Würde statt begrenzter Rationalität unbegrenzte Rationalität vorherrschen, so bestünde die Möglichkeit zu allumfassenden Verträgen, die ein eventuelles opportunistisches Verhalten des Vertragspartners bedeutungslos werden ließen. 112 Die Kenntnis der Realität macht aber ein Aufrechterhalten der Prämissen Williamsons zum menschlichen Verhalten unumgänglich.

94 Vgl. Picot (1991), S. 147. 95 Picot (1982), S. 270. 96 Vgl. Tietzel (1981), S. 211. 97 Williamson (1989), S. 136 [Hervorhebung nicht im Original]. 98 Knight (1957), S. 270. 99 Vgl. Williamson (1990), S. 325 f. Williamson führt ursprünglich auch noch die Risikoneutralität als dritte Verhaltensannahme auf. Ebers und Gotsch (1999, S. 227) erläutern aber, dass diese Annahme in transaktionskostentheoretischen Arbeiten weitaus seltener erwähnt, da sie von Williamson nur getroffen wurde, um die Argumentation zu erleichtern und die Kernthesen präziser herausarbeiten zu können.

2: Ergebnisse der themenspezifischen Codierung der 32 Studien Studie Kategorie 37 Dynamische Entwicklung von Verträgen 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 9 14 Die fünf der ersten Kategorie zuzuordnenden Untersuchungen (Andersen 1999; Ariño/de la Torre 1998, Czaban et al. 2003, Malhotra/Murnighan 2002, Reuer/Tong 2005) behandeln Themen wie etwa den Einfluss formaler, rechtlich bindender Verträgen auf die Herausbildung von Vertrauen oder den Einsatz bestimmter Vertragsklauseln. 3 erste empirische Ergebnisse zu den unterschiedlichen Funktionen von Verträgen vorgestellt werden.

Download PDF sample

Lernen in Vertragsbeziehungen : Eine empirische Untersuchung in der Automobilindustrie by Björn Eckhard


by Christopher
4.5

Rated 4.75 of 5 – based on 9 votes